Neben Corona

Andere Infekte kommen langsam wieder zurück

Scharlach & Co. gab’s in den vergangenen zwei Jahren in OÖ kaum – bei den strengen Hygiene-Regeln hatten die Viren keine Chance. Doch Kinderprimar Martin Henkel erzählt im Gespräch mit der „Krone“, dass andere Infekte schön langsam wieder zunehmen und wie hart es ist, einen Achtjährigen mit Long Covid zu sehen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

39 Scharlach-Fälle gab’s im Jänner 2019 und 2020 in Oberösterreich – als die Hygienemaßnahmen nach dem Corona-Ausbruch so hoch wie nie waren, wurden im Jahr 2021 dann nur noch zwei Fälle gemeldet, diesen Jänner insgesamt auch nur vier. Bei anderen meldepflichtigen Krankheiten gibt’s derzeit noch weitaus weniger Fälle als vor Covid. „Die Maske schützt – und das nicht nur vor Corona“, sagt etwa LH-Vize Christine Haberlander dazu. Doch laut Kinderprimar Martin Henkel vom Linzer Ordensklinikum kommen andere Infektionskrankheiten schön langsam zurück: „Vor einem Jahr gab’s kaum Infekte, mittlerweile hat sich das wieder geändert. Zum Beispiel das RS-Virus hat sich in den vergangenen Monaten vor allem bei Kindern extrem ausgebreitet.“

Schwere Zeit für Kinder und Jugendliche
Corona sei auch weiterhin nicht zu unterschätzen: „Eine große Problematik ist zum Beispiel, wenn werdende Mütter und in weiterer Folge Neugeborene positiv sind. Das ist für alle Beteiligten herausfordernd. Besonders hart ist es zudem, einen Achtjährigen zu sehen, der mit Long Covid kämpft und kaum mehr Energie zum Aufstehen hat. Kinder und Jugendliche treffen die Folgen der Pandemie in allen Belangen. Mir tut es auch im Herzen weh, wenn sämtliche Aktivitäten für Erwachsenen geöffnet werden, Turnstunden aber ausfallen müssen“, ist der Arzt nachdenklich.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)