Rapid mit Debütant

Coach Feldhofer überrascht auf der Tormannposition

Fußball National
20.02.2022 17:03

Mit dieser Formation hat Rapid-Trainer Ferdinand Feldhofer sein Pendant bei Sturm sicher überrascht. Statt Paul Gartler steht der junge Niklas Hedl zwischen den Pfosten. Der „Einser“ leidet unter muskulären Problemen.

„Es schaut jetzt vielleicht ein bisschen komisch aus“, antwortete Feldhofer bei „Sky“ auf die Frage, ob er sich ärgere, Richard Strebinger genau heute in Richtung Polen ziehen zu lassen. Denn durch die muskulären Probleme von Paul Gartler kommt der Sohn vom ehemaligen Rapid-Tormann Raimund zu seinem Bundesliga-Debüt.

„Die Gespräche mit Legia laufen ja schon länger. Dass der Pauli sich verletzt, das hat keiner wissen können. Trotzdem hat sich nichts verändert, der Niki wäre sowieso die Nummer zwei gewesen. Und wäre heute sowieso zwischen den Pfosten gestanden“, versichert der 42-Jährige, dass Strebinger unter ihm sowieso keine Rolle mehr gespielt hätte.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele