Nach 6 1/2 Jahren

Rapid-Goalie Strebinger wechselt zu Polens Meister

Nun ist es fix! Nach etwas mehr als sechseinhalb Jahren ging für Torhüter Richard Strebinger seine Zeit beim SK Rapid zu Ende. Der langjährige Einser-Torhüter wechselte nach Polen und wird künftig für den Hauptstadtklub Legia Warschau im Einsatz sein. In Polens Hauptstadt unterschrieb er einen Vertrag bis zum Ende dieser Saison, jedoch mit Option auf Verlängerung.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

“Ich habe beim SK Rapid spannende Jahre verbringen dürfen und war immer stolz, das Wappen auf der Brust tragen zu dürfen. Ich habe schon in jungen Jahren einige Jahre Erfahrung im Ausland sammeln können und nun ist ein guter Zeitpunkt, als erfahrener Keeper eine neue Herausforderung bei einem ebenfalls traditionsreichen, großen Klub anzunehmen“, freute sich der 29-Jährige erneut im Ausland das Tor zu hüten. „Ich möchte mich bei allen Wegbegleitern und Fans für die letzten Jahre beim SK Rapid herzlich bedanken, verlasse Hütteldorf mit unglaublich vielen schönen Erinnerungen und verspüre nun große Vorfreude auf die neue Aufgabe in Warschau", so Strebinger zu seinem Abschied.

Nach sechseinhalb Jahren wieder im Ausland 
Auf das Training mit seinem neuen Arbeitgeber sowie Teamkollegen freue er sich bereits. „Legia ist ein großartiges Team. Es ist eine große Herausforderung für mich und eine Ehre, an einem solchen Ort zu sein. Ich möchte mit dem Team erfolgreich sein und ihnen helfen, Trophäen zu gewinnen. Der Klub hat gezeigt, wie sehr er möchte, dass ich beitrete. Ich freue mich sehr darüber“, wird Strebinger auf der Vereinshomepage zitiert. Legia Warschaus Sportdirektor Jacek Zieliński verspreche sich von diesem Transfer viel. 

Im Sommer 2015 kam der gebürtige Niederösterreicher vom SV Werder Bremen in den Westen Wiens. Die Saison davor absolvierte er als Leihspieler für Jahn Regensburg. Zuvor war er bei der Hertha aus Berlin unter Vertrag gestanden. Für Rapid absolvierte Strebinger in sieben Saisonen insgesamt 205 Pflichtspiele und schaffte mehrfach den Sprung in den Kader des österreichischen Nationalteams. Im Oktober 2018 debütierte er unter Teamchef Franco Foda in einem Testspiel gegen Dänemark.

Lobende Worte von Zoran Barisic
„Zuerst möchte ich Richard Strebinger für seinen Einsatz und zahlreiche gute Spiele in den letzten Jahren herzlich danken. Er war stets ein guter Repräsentant unseres Klubs und hat sich nach Rückschlägen immer wieder mit Beharrlichkeit und Ehrgeiz zurück gekämpft“, lobt Rapids Geschäftsführer Sport Zoran Barisic den längjährigen „Einser“. „Ich freue mich, dass ´Strebi´ nun bei einem international renommierten Klub gefragt ist und wir wollten ihm auch bezüglich eines vorzeitigen Wechsels keine Steine in den Weg legen. Seinem Wechselwunsch wollten wir nicht entgegenstehen, wir verabschieden uns voneinander mit größter Wertschätzung und ich wünsche ´Ritschi' persönlich und im Namen des SK Rapid bei seiner neuen Herausforderung nur das Beste." 

In Polen wird Richard Strebinger künftig mit der Nummer 15 versuchen seinen Kasten sauber zu halten: „Ich habe die Nummer 15 gewählt, weil sie für mich eine Glückszahl ist. 2015 wurde mein Kind geboren und ich habe auch geheiratet. Deshalb habe ich mich für diese Nummer entschieden.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. Mai 2022
Wetter Symbol