264 Proteste heuer

Lust an Demonstrationen ist weiter ungebrochen

Unglaubliche 246 Demonstrationen gab es seit Jahresbeginn in Oberösterreich. Auch für das Wochenende sind erneut fast 20 Protestaktionen angemeldet. Und das, obwohl die Bundesregierung die meisten Corona-Maßnahmen aufheben will und auch von der bevorstehenden Impfpflicht wenig zu spüren ist.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Wir protestieren mit viel Geschrei gegen diese Schweinerei“ – frei nach diesem alten Reim gehen auch dieses Wochenende wieder bis zu 4000 Oberösterreicher auf die Straße. Ein Auszug der angemeldeten Demonstrationen, freilich, ohne Anspruch auf Vollständigkeit: Heute, Samstag gibt es ab 9 Uhr eine Demo-Wallfahrt in Gallneukirchen sowie abends ebendort als Gegenveranstaltung eine Demo der Vernunft. Täglich wird, wie gehabt, in Linz protestiert, auch wenn dort kaum wer mitgeht. Und auch in Bad Goisern ist eine Versammlung angemeldet.

Das ist geplant
Richtig rund gehen soll es, morgen, Sonntag: In Steyr sind eine Mahnwache und der 59. Corona-Spaziergang geplant, eine stille „Kundgebung gegen die Impfpflicht“ in Wullowitz, „Zusammen für die Freiheit“ demonstriert man in Braunau und Schärding, in Ried gibt’s einen Corona-Spaziergang und in Perg eine als Faschingsumzug getarnte Demo – wir berichteten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 17. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)