Remis gegen Salzburg

„Unfassbar“: Schiri-Ärger bei Bayerns Nagelsmann

Fußball International
17.02.2022 10:38

Nach dem 1:1 im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinales gegen Salzburg war Bayern-München-Trainer Julian Nagelsmann nicht gut auf Schiedsrichter Michael Oliver zu sprechen. Ein Foulpfiff gegen sein Team verärgerte den Coach: „Das ist eine hundertprozentige Torchance und eine unfassbar schlechte Entscheidung!“

Ein spätes Tor durch Kingsley Coman rettete die Bayern in Salzburg. Doch der deutsche Rekordmeister hätte in der Nachspielzeit sogar noch einmal nachlegen können. Ein Pfiff von Michael Oliver verhinderte dies jedoch.

Denn nach einem hohen Ball und einem Klärungsversuch von Salzburgs Torwart Philipp Köhn pfiff der Referee ab. Der Grund: Aus der Sicht von Oliver hatte Thomas Müller den Bullen-Schlussmann mit unfairen Mittel bedrängt. Nach dem Spiel stellte Nagelsmann den Schiedsrichter zur Rede.

„Er sagt mir, dass es ein falscher Pfiff ist. Aber dann lasse ich die Situation laufen, es gibt ja den vielzitierten Video Assistent Referee“, schimpfte der Bayern-Trainer bei DAZN. „Sie können mir nicht immer erzählen, dass sie die Situation 28 Minuten laufen lassen, wenn es sieben Meter Abseits ist und hinterher winken, und dann eine Situation im Fünfmeterraum direkt abpfeifen.“ Nachsatz: „Das ist eine hundertprozentige Torchance und eine unfassbar schlechte Entscheidung!“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele