Nach Rapids Fehlstart

Barisic: „Vom Druck jetzt nicht auffressen lassen“

Nach dem Fehlstart ins Jahr 2022 will Zoki Barisic sehen, dass alle bei Rapid auf das Europacup-Duell gegen Vitesse Arnheim „brennen“. Der Sportchef stellt sich der Kritik, glaubt an Druijf und kontert bei Demir.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Ich stelle mich jeder Kritik, aber wir haben einen Weg mit den eigenen Jungen eingeschlagen, von dem wir überzeugt sind. Bei jedem Umbruch gibt es Probleme, wir müssen ruhig bleiben. Wir arbeiten für die Zukunft.“ Sätze, die man von Zoki Barisic oft hört, aber Rapids Fans zweifeln lassen. Ihr Vorwurf: Der Sportchef hat auf die Gegenwart „vergessen“. Der Fehlstart ins Jahr 2022 nagt an den Nerven. Zumal man bei den Verstärkungen, also Yusuf Demir und Fredy Druijf, auf Zeit spielt(e), sie bislang keine Sofort-Hilfen sind. Landet man in der Liga in den Flop 6, ist es zu spät ...

So ist die Sturm-Partie am Sonntag, die Liga, wieder einmal fast wichtiger als der morgige Europacup-Abend: Conference-Play-off gegen Vitesse Arnheim. Für Barisic dennoch ein Highlight: „Wir dürfen uns vom Druck jetzt nicht auffressen lassen. Ich will sehen, dass jeder Spieler brennt, über seine Grenzen geht. Dann werden sich die Fans mit unserem Weg identifizieren.“

Nicht nur die fordern Demir. „Der Trainer stellt auf. Ich find’s witzig, wenn jetzt sogar Manager über die Presse Druck ausüben wollen“, kontert Barisic. „Ich hoffe, es wird ihm auch verziehen, wenn es nicht läuft. Das ist dem Jungen gegenüber unfair. Aber er wird uns bald Freude bereiten.“

„Nicht in Vorleistung“
Und auch Kara-Ersatz Ferdy Druijf soll trotz Verletzung im Winter keine Notlösung gewesen sein: „Wir beobachten ihn seit zwei Jahren, sind von ihm überzeugt.“ Wenngleich Barisic zugibt: „Wir wollten bei Transfers nicht in Vorleistung gehen. Natürlich sind dann nicht mehr alle Spieler verfügbar. Aber Fredy wird zeigen, wie gut er ist.“

Vielleicht ja schon morgen gegen seine Landsleute.

Rainer Bortenschlager
Rainer Bortenschlager
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 17. Mai 2022
Wetter Symbol