02.02.2022 12:30

Über Tiertransporte:

„Gastro bevorzugt Kälber aus den Niederlanden“

Viele Tiere, darunter auch österreichische Kälber, werden quer durch Europa und in Drittstaaten exportiert. Und das meist unter qualvollen Bedingungen. Das EU-Parlament hat über Tiertransporte in Europa abgestimmt. Die Forderung: Es soll strengere Regeln geben, um das Tierwohl zu erhöhen. Doch was sind die Ergebnisse? Und wie sieht Tiertransport tatsächlich in der Realität aus? Thomas Waitz, Bio-Bauer und EU- Abgeordneter der Grünen, setzt sich stark für dieses Thema ein. Im „Nachgefragt“- Talk mit Moderatorin Raphaela Scharf, erzählt er von den aktuellen Tierschutzbestimmungen und seinen Erlebnissen von Tiertransporten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen