Di, 14. August 2018

Slowene verhaftet

10.05.2011 13:19

Spritdieb nach mehreren Coups an Grenze erwischt

Einem mutmaßlichen Spritdieb hat die Polizei am Montag nach mehreren Coups das Handwerk legen können. Kurz nachdem er wieder "gratis" getankt hatte, wurde der 26-Jährige unmittelbar vor der slowenischen Grenze erwischt. Der Verdächtige sitzt nun wegen gewerbsmäßigen Diebstahls in der Justizanstalt Graz-Jakomini.

Über mehrere Wochen hinweg war es bei Tankstellen in den Bezirken Leibnitz und Graz-Umgebung zu Spritdiebstählen gekommen. Die Polizei fahndete daraufhin nach dem Lenker eines Audi TT mit tschechischem Kennzeichen.

Am Montagnachmittag schlug der Verdächtige schließlich an einer Tankstelle in Lebring erneut zu. Nachdem er sich "gratis" bedient hatte, brauste er mit seinem Sportwagen in Richtung slowenischer Grenze davon. Doch er hatte seine Rechnung ohne die Angestellte gemacht, der der markante Audi aufgrund von Medienberichten aufgefallen war und die sofort die Polizei rief. Kurz vor dem Grenzübergang Spielfeld war für den Slowenen schließlich Endstation, er wurde festgenommen.

Bisher drei Spritdiebstähle nachgewiesen
Die Ermittlungen ergaben, dass die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichentafeln bereits Anfang des Jahres gestohlen worden waren. Der Beschuldigte gab an, er hätte diese auf einem Parkplatz in Marburg gefunden. Bisher konnten dem 26-Jährigen laut Polizei drei Spritdiebstähle im Gesamtwert von 206 Euro nachgewiesen werden. Der junge Mann, der teilweise geständig ist, dürfte aber für weitere Coups infrage kommen. Die Ermittlungen laufen noch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.