21.01.2022 10:50 |

Wollte es verstecken

Häftling verschluckt bei Kontrolle sein Handy

Weil er nicht wollte, dass bei einer Routinekontrolle sein Handy entdeckt wird, hat ein 29-jähriger Häftling in einem riesigen Gefängniskomplex nahe der indischen Hauptstadt Neu-Delhi sein Mobiltelefon einfach verschluckt - mit schmerzhaften Folgen ...

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Als der Mann im Tihar-Gefängnis dann über Bauchschmerzen klagte, wurde er untersucht und die Ärzte entdeckten dabei das Handy in seinem Magen. Die Mediziner entfernten es mittels eines endoskopischen Eingriffs, der Häftling befindet sich auf dem Weg der Besserung, berichtet die englischsprachige indische Tageszeitung „The Hindu“ auf ihrer Website. 

Laut Angaben des Generaldirektors des Tihar-Gefängnisses, dem größten Gefängniskomplex in Südasien, ereignete sich der Vorfall - der erst jetzt bekannt wurde - am 5. Jänner, als das Gefängnispersonal eine Kontrolle wegen verbotener Gegenstände in den Zellen durchführte.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. Mai 2022
Wetter Symbol