„Krone“-Kommentar

Mit Plan B zum Maturazeugnis

Lernen statt meckern oder berechtigte Forderungen. „Krone“-Redakteur Markus Schütz macht sich so seine Gedanken über den Wunsch nach einer „Billig-Matura“, die in den vergangenen zwei Jahren so schlechtgeredet worden war.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Zwei Matura-Jahrgänge haderten damit, dass es keine „ordentliche Reifeprüfung“ gab, geunkt wurde, die Matura werde wegen Corona hergeschenkt. Jetzt verlangen Kandidaten eine „Billig-Matura“. Da fehlt sicher dem einen oder anderen das Verständnis. Offenbar auch dem Lehrpersonal. Von Pädagogen gab’s zu den Schulstreiks keine Unterstützungsworte, auch nicht von Eltern.

Damit ist der Protest nicht breit genug aufgestellt, dass er Früchte trägt. Denn gerade die Lehrer müssten sich zu ihren Schülern stellen, wenn sie sehen, dass es nicht zu schaffen ist. Bleibt Plan B: Lernen! Und dann umso stolzer das Maturazeugnis herzeigen!

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)