15.01.2022 08:00 |

„Gute Nachrichten“

Inklusives Tanztheater: „Alice im Wünsche-Land“

Tanzen verbindet, dafür ist der Verein „Ich bin O.K.“ bestes Beispiel. Seit 1979 gibt es das inklusive Projekt, dessen Ziel es ist, Menschen mit und ohne Handicap für Tanz, Theater und das kulturelle Leben zu begeistern. Regelmäßig werden größere Produktionen einstudiert - aktuell „Alice im Wünsche-Land“.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Modern Dance, Hip-Hop, Kreativtanz, Breakdance sowie Kurse in vielen anderen Stilen umfasst das „Ich bin O.K.“-Tanzstudio-Angebot. Es ist genauso vielfältig wie die Tänzerinnen und Tänzer selbst. Jede und jeder ist willkommen - unabhängig von Alter, Geschlecht oder persönlichen Voraussetzungen. In den 20 Kursen entstehen auch die in regelmäßigen Abständen stattfindenden Tanztheaterproduktionen.

Am Beginn steht immer eine Grundidee, die mit Pädagogen über zwei Semester weiterentwickelt wird. Choreografien werden entworfen, aus denen schließlich eine Geschichte geformt wird. Für das aktuelle Stück wurde „Alice im Wunderland“ von Schriftsteller Lewis Carroll, das unter anderem von Walt Disney verfilmt wurde, adaptiert. In „Alice im Wünsche-Land“ entdeckt die junge, aufgeweckte Alice ein unbekanntes Land, in dem alle Träume und Wünsche Platz haben. Doch den Bewohnern wurde verboten, ihre Wünsche zu äußern - von der herzlosen Königin. Alice hilft dabei, deren verlorenes Herz wiederzufinden.

Aufführungen im Wiener Theater Akzent
Auszubildende der Vitalakademie, der Tanzausbildung Wien, Studierende der Universität für Musik und darstellende Kunst sowie eine Live-Band wirken neben dem „Ich bin O.K.“-Tanzensemble mit. Infos zu „Ich bin O.K.“ finden Sie hier. Abendvorstellungen: 19. Jänner und 2. Februar 2022, jeweils um 19 Uhr im Theater Akzent in Wien. Karten gibt es telefonisch unter 01/501 65-13306.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)