In Linz

Corona-Demonstrant blockierte mit Pkw Bim-Schienen

Weil die Polizei die Einhaltung der Corona-Bestimmungen während eines kleinen Demo-Zuges durch Linz kontrollieren wollte, eskalierte die Sache: Ein Teilnehmer parkte das Auto, das den Zug begleitete, auf den Straßenbahnschienen. Auch die zweite Schienenachse wurde dicht gemacht.

Ab 17 Uhr bewegte sich am Dienstag der Demonstrationszug vom Hauptplatz Richtung Goethekreuzung. 15 Teilnehmer und ein Auto waren daran beteiligt. Nach der Kehrtwende bei der Goethekreuzung kontrollierten die Polizisten die Einhaltung der Covid-Bestimmungen. Als der Lenker des Pkw dies bemerkte, lenkte er den Wagen sofort auf die Schienen der Straßenbahn und stellte diesen dort ab. Zuvor hatte sich der Demonstrationszug auf dem Gehsteig bewegt.

„Nicht mein Auto“
Die Aufforderung die Sperre wieder aufzulösen, missachtete er und stieg aus dem Auto aus. Zudem gab er zu verstehen, dass es sich nicht um sein Auto handelte und er den Auftrag des Besitzers erhalten habe. Der Besitzer selbst machte auch keine Anstalten den Wagen zu entfernen, sondern stellte sich mit seinem Mikrofon vor die in die Gegenrichtung fahrende Straßenbahn, sodass auch diese an der Weiterfahrt gehindert war. Nachdem die Kontrolle, bei der es zu acht Anzeigen wegen Missachtung der Maskenpflicht gekommen war, beendet war, wurde auch die Blockade wieder aufgelöst, der Demonstrationszug setzte sich wieder in Bewegung und wurde gegen 19.45 Uhr in der Linzer Altstadt beendet. Die beiden Blockierer werden wegen Störung der öffentlichen Ordnung angezeigt.

Von
Krone Oberösterreich
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)