05.01.2022 16:12 |

„The 355“ im Kino

Agenten-Action mit geballter Frauenpower

Dass auch das Action- und Agentengenre weiblich dominiert sein kann, verdeutlicht Regisseur Simon Kinberg mit „The 355“ (ab 6.1. im Kino). Darin muss sich CIA-Agentin Mason Browne (Jessica Chastain) mit der britischen Technikspezialistin Khadijah (Lupita Nyong‘o), der kolumbianischen Psychologin Graciela (Penélope Cruz), der chinesischen Computerexpertin Lin mi Sheng (Bingbing Fan) und der deutschen Draufgängerin Marie (Diane Kruger) verbünden. Gemeinsam sollen sie verhindern, dass eine Verbrecherorganisation an eine geheime Superwaffe gelangt - unter dem Decknamen der neuen Agenteneinheit: „355“.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Jessica Chastain, Penélope Cruz, Lupita Nyong’o, Diane Kruger und Bingbing Fan - „The 355“ beschert uns zum Jahresbeginn ein hochkarätiges Cast an geballter Frauenpower! Der Action-Thriller wurde im Vorfeld als Agenten-Mix zwischen James Bond, Mission: Impossible und Jason Bourne beworben. So verschlägt es die Agentinnen bei der Arbeit genre-gerecht rund um den Globus: vom Londoner Fischmarkt über Paris nach Marrakesch und einen Wolkenkratzer in Schanghai. Es ist an dem Frauenkollektiv, die Welt zu retten.

Im Rahmen der Recherche für „Zero Dark Thirty“ war Hauptdarstellerin Jessica Chastain, die hier auch als Produzentin firmiert, auf Agent 355, Amerikas erste weibliche Spionin, gestoßen. Daran festgemacht, entstand nun ein unterhaltsames Agentinnen-Spektakel rund um eine überaus gefährliche Festplatte. Mit der darauf gespeicherten Malware kann man(n) nämlich - ganz den Genre-Klischees entsprechend - überall auf der Welt per Mausklick Flugzeuge abstürzen lassen oder die Stromversorgung ganzer Städte lahmlegen.

Die Storyline von „355“ ist sicherlich nicht besonders originell, der Spionagefilm kann aber mit unterhaltsamen Variationen und gutem Action-Handwerk punkten. James Bond sei „am Ende immer allein“, wie eine der Agentinnen im Film anmerkt - deshalb arbeiten die Frauen lieber nach dem Motto: „Zusammen arbeiten oder alleine sterben“! Somit wird jahrzehntelang zementierter Spionage-Machismo in „The 355“ von den Ladys mit femininer Coolness ausgehebelt.

Kinostart von „The 355“: 6. Jänner!

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol