17.12.2021 16:01 |

Ab erster Übernachtung

Kostenloser Skipass für Gäste in Weißbriach

Seit 40 Jahren bringt das Gitschtal Sportler in den Weltcupzirkus: Auf Bernhard Flaschberger folgten Werner Franz sowie aktuell Max Franz. Im Skigebiet Weißbriach locken familienfreundliche Pisten. Für Urlauber gibt’s ein besonderes Zuckerl: Das Skifahren ist ab der ersten Übernachtung kostenlos.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wer glaubt, Weltcupstars sind unerreichbar fern, kann sich in Weißbriach vom Gegenteil überzeugen. Am besten startet man in der Skischule von Bernhard Flaschberger. Dort bringt der ehemalige Abfahrer Kindern nicht nur das Skifahren bei, er hat auch spannende Geschichten aus dem Skizirkus zu erzählen. Bernhard hat sich selbst in den 80er-Jahren die berüchtigte Streif-Abfahrtsstrecke hinuntergestürzt. Einmal schaffte er es sogar, Franz Klammer den Startplatz wegzunehmen, weil er in allen Trainings schneller als der Skistar war.

Heimat der Abfahrtsstars
So wie Flaschberger stammen auch Werner und Max Franz aus Weißbriach und haben im Familienskigebiet ihre ersten Schwünge in den Schnee gesetzt. Denn das Skifahren zu lernen, hat im Gitschtal oberste Priorität. Deshalb verfolgen die Hotels die Devise, dass der Pistenspaß nicht viel kosten darf. Beim Angebot „Ski for free“ erhält der Kunde, der seinen Urlaub in einem der sechs Partnerbetriebe verbringt, bereits ab der ersten Übernachtung den Skipass für Weißbriach gratis dazu. Das Motto: Einchecken, Ski anschnallen und kostenlos über die Pisten carven.

ÖSV-Trainer vor Ort
Fünf präparierte Pisten, zwei Schlepplifte, ein Tellerlift und der Zauberteppich laden ein. Oft sieht man den heutigen ÖSV-Trainer Werner Franz bei der Arbeit mit der Speed-Gruppe. Auch Langlaufloipen, beleuchtete Rodelbahnen und Skihütten gibt es. Infos erhält man unter www.skifahren-gratis.at

Christian Tragner
Christian Tragner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)