15.12.2021 11:15 |

„Fühlte mich gefangen“

Ben Affleck lästert über Ehe mit Jennifer Garner

Ben Affleck hatte es in den letzten Jahre nicht leicht: Alkoholabhängigkeit, Entzug, Scheidung - diese Erlebnisse haben Spuren hinterlassen. Nun holte er in einem Interview zum Rundumschlag gegen seine Ex-Frau Jennifer Garner aus: „Ein Grund, warum ich mit dem Trinken überhaupt angefangen habe, war, dass ich mich in meiner Ehe gefangen fühlte“, enthüllt er. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

In der „The Howard Stern Show“ enthüllte der Schauspieler, der seit Kurzem wieder mit seiner Ex-Verlobten Jennifer Lopez zusammen ist, nun erstmals die wahren Gründe für seine Scheidung von Garner. Und die 49-Jährige kommt bei Afflecks Geständnissen gar nicht gut weg!

„Wenn wir uns nicht getrennt hätten, wären uns vermutlich gegenseitig an die Kehle gegangen und ich würde wahrscheinlich immer noch trinken. Ich dachte: ,Ich kann aufgrund meiner Kinder nicht einfach gehen, aber ich war nicht glücklich, was sollte ich also tun?’ Also trank ich regelmäßig eine Flasche Scotch und schlief auf der Couch ein, was sich letztlich nicht wirklich als Lösung herausstellte“, so Affleck.

„Wir haben es immer wieder und wieder versucht, unsere Ehe zu retten, weil wir Kinder haben. Aber wir beide hatten Angst davor, welcher Schaden bei unseren Kindern entsteht und welches Bild sie von uns haben“, so Ben weiter. „Unsere Ehe funktionierte einfach nicht mehr. Das passiert. Jennifer ist jemand, den ich respektiere, aber mit dem ich nicht länger verheiratet sein sollte."

„Heilmittel gegen Sucht ist Leiden“
„Wir haben uns im Frieden getrennt. Ich weiß, dass sie eine gute Mutter ist. Ich habe immer gehofft, dass sie weiß, dass ich ein guter Vater bin. Ich weiß, dass ich es bin“, so der Schauspieler. Gott sei Dank sei er von der Flasche losgekommen, ehe er alles verloren habe: „Das Heilmittel gegen Sucht ist Leiden. Ich hatte Glück, denn ich habe diesen Punkt erreicht, bevor ich die wichtigsten Dinge verloren habe. Nicht meine Karriere oder mein Geld, sondern die Beziehung zu meinen Kindern.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol