Kultur-Adventkalender

Die Heilige Jungfrau Maria auf Herbergssuche

Im Advent ist Bewegung: Maria und Josef sind unterwegs nach Bethlehem, die Hirten suchen das Kind. „Auch beim vergessenen Adventbrauch ’Frauentragen’ geht es um Herbergssuche“, erzählt Fabian Müller im achten Adventvideo der Kultur GmbH, das die „Krone“ präsentiert. Er steht dabei vor einem Marienbild.

Kaum ein paar Strahlen schickt die Wintersonne durch die Fensterscheiben im Linzer Schlossmuseum. Hier steht Fabian Müller, der Leiter der Sammlung Kunst und Kulturgeschichte bis 1918 und bestaunt ein ganz besonderes Marienbild. „Die heilige Jungfrau ist in dieser Darstellung schwanger“, beschreibt er. Solche Bilder oder Statuen wurden früher von Haus zu Haus getragen: „Man gewährte der Figur einen Tag Herberge. Man wollte deutlich machen, dass Maria zu den Menschen kommt.“ Und den Heiland auf die Erde bringt.

Passend zum heutigen Mariä Empfängnis-Tag ist das Adventvideo der Kultur auf Facebook unter Kultur OÖ zu finden. Oder auf www.ooekultur.at

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)