90-Jährige vor Richter

Katze starb an einem Giftköder gegen Rattenplage

Mit Giftköder wollte eine 90-jährige Mühlviertlerin Ratten in ihrem Garten den Garaus machen. Erwischt hat es aber Katzen, eine musste sogar eingeschläfert werden.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Tierquälerei und Sachbeschädigung wurden der hochbetagten Angeklagten beim Prozess vorgeworfen. In ihrem Garten soll die Mühlviertlerin Giftköder vermischt mit Semmelwürfel und Katzenfutter ausgelegt haben. Um Ratten auszurotten, wie sie vor Gericht aussagte. Getötet wurde jedoch eine Katze, für sie kam die Hilfe des Tierarztes zu spät. Drei weitere Stubentiger mussten wegen Vergiftungssymptomen tierärztlich behandelt werden. Das (nicht rechtskräftige) Urteil: 960 Euro Geldstrafe, 240 Euro davon unbedingt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)