30.11.2021 17:21 |

München bis Jenbach

Mit Omikron infizierter Tiroler reiste auch im Zug

Jene Person, bei der am Samstag als erste in Österreich die Omikron-Variante nachgewiesen worden war, ist offenbar nach der Rückkehr aus Südafrika mit dem Zug von München nach Tirol gereist. Am 23. November fuhr sie mit dem EuroCity 83 von München Ostbahnhof bis Jenbach Bahnhof.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Da ein Ansteckungsrisiko nicht ausgeschlossen werden kann, werden Personen, die ebenfalls mit diesem Zug gereist sind, ersucht, so bald wie möglich einen PCR-Test durchführen zu lassen. In Tirol stehen dafür spezielle Testmöglichkeiten zur Verfügung, die Anmeldung ist direkt unter www.tiroltestet mit dem Kennwort „Reiserückkehrer“ möglich.

Hotline der AGES für weitere Fragen
Diese Tests werden in Folge auf die neue Virusvariante analysiert. Zugreisende, die beim Kauf des Tickets ihre E-Mail-Adresse hinterlegt haben, werden direkt kontaktiert. Für weitere Fragen steht die AGES Hotline 01/2675032 zur Verfügung.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Tirol
Tirol Wetter
-5° / 2°
heiter
-6° / 1°
wolkig
-9° / -1°
heiter
-6° / 0°
wolkig
-9° / 0°
heiter