Strenge Regeln

Ronaldo droht bei Coach Ranginck ein Protz-Verbot

Mega-Villen, Luxus-Autos, Privat-Jets, Designer-Kleidung - nein, das ist nicht die Welt von Ralf Rangnick, dem neuen Trainer von Manchester United. Das wissen auch Englands Medien und prophezeien deshalb Superstar Cristiano Ronaldo ab sofort eine ganz schwierige Zeit bei den „Red Devils“. Ja, sogar von einem Protz-Verbot des Deutschen will der „Mirror“ wissen. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Schon am vergangenen Sonntag beim 1:1 gegen Chelsea durfte Ronaldo zunächst nur auf der Bank Platz nehmen - in Auftrag von Rangnick sei dies erfolgt, mutmaßt die englische Presse und weiß, dass Ronaldo unter dem ehemaligen Sportdirektor von Red Bull Salzburg einen ganz schweren Stand haben wird. 

Einerseits wäre der 36-jährige Portugiese zu alt  für das bevorzugte Gegenpressing-System des Deutschen, andererseits würde dessen luxuriöses Leben gar nicht gefallen. Immerhin hatte Rangnick schon bei RB Leipzig darauf bestanden, dass die Spieler nur in unauffälligen Autos, die zudem vom Klub bereitgestellt wurden, zum Training erscheinen dürfen. Ob sich das Ronaldo gefallen lässt?

Der fünffache Weltfußballer hat in seiner Garage immerhin Luxus-Schlitten im Wert von knapp 25 Millionen Euro stehen - die er gerne und oft zeigt - darunter fünf Ferraris, einen Bugatti und einen McLaren Senna. Dazu kommt ein gerade erst für 295.000 Euro gekaufter Bentley Flying Spur. Wäre doch wirklich schade, wenn der nicht auf dem ManUnited-Gelände stehen dürfte ...

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)