30.11.2021 12:00 |

Frage des Tages

Investiert Österreich zu viel in Straßenbau?

Aus Umweltschutz-Bedenken soll der Bau des Lobau Tunnels nun endgültig eingestellt werden. Umweltministerin Leonore Gewessler soll schon morgen früh das offizielle Aus für den Bau verkünden. Die Stadt Wien kündigte zeitgleich eine Milliardenklage gegen diese Absage an. Angesichts der horrenden Geldsummen, die hier und generell im Straßenbau zustande kommen, stellt sich die Frage nach der Sinnhaftigkeit hinter den in ganz Österreich verteilten Straßenbaustellen. Denken Sie, Österreich investiert zu viel in den Straßenbau, bzw. finden Sie die Baustellen sinnvoll? Wir sind gespannt auf Ihre Meinung zu unserer Frage des Tages! 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)