10 Spiele manipuliert

Wettskandal: Teilgeständnis des Drahtziehers

Neue Enthüllungen im Ostligaskandal: Der vermeintlicher Organisator der Manipulationen bekennt sich in drei Fällen schuldig. Die Wetten wurden demzufolge über Anbieter aus der Karibik platziert. Die Anzeige kam anonym.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Neue Enthüllungen im Wettskandal der Regionalliga Ost! Die „Krone“ sprach gestern mit dem Pflichtanwalt (Name der Redaktion bekannt) jenes inhaftierten Mannes, der als Drahtzieher der Spielmanipulationen gelten soll. Dabei handelt es sich um den Vater eines ebenfalls inhaftierten Stürmers des SC Neusiedl. Vorläufig liegt ein Teilgeständnis vor.

Zehn manipulierte Spiele
„Es werden ihm zehn manipulierte Spiele im Zeitraum zwischen Juli und November zur Last gelegt, nach seinen Angaben war er in drei Partien verwickelt“, erklärt der Grazer Advokat, der aber offenbar Zweifel hat. „Ich werde ihm raten, voll abzulegen, denn letztendlich ist es im Bezug auf eine Verurteilung egal, ob er drei, fünf oder mehr Spiele zugibt.“

Der Akt ist rund 700 Seiten stark. Weitere interessante Details: Im Gegensatz zum Wettskandal des Jahres 2013, als der Profi-Kicker Dominique Taboga die Causa ins Rollen gebracht hatte, kam die Anzeige diesmal nicht von einer direkt involvierten Person, sondern anonym von einem „glaubwürdigen Whistleblower“, wie er im Akt bezeichnet wird. Die Spur führt bis in die Karibik — die meisten Wetten wurden bei einem Anbieter namens „bet-ibc“ platziert, der unter der Adresse Pareraweg 45, Willemstad, Curaçao, registriert ist …

Wohl weiter in Haft
Bereits letzte Woche berichtete der Anwalt des inhaftierten bundesligaerfahrenen Torhüters des SC Neusiedl von einem Geständnis seines Mandanten. Alle vier sich in Haft befindenden Personen werden am Donnerstag von Wien nach Graz überstellt, wo es am Montag zur Haftprüfungsverhandlung kommt. „Aufgrund meiner Erfahrung und des vorliegenden Sachverhalts wage ich zu behaupten, dass keiner auf freien Fuß gesetzt wird“, so der Rechtsbeistand des Drahtziehers.

Hannes Steiner
Hannes Steiner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)