„Absolut respektlos“

Ballon d‘Or: Ronaldo wütet gegen Organisator

Beim Ballon d‘Or landete Superstar Cristiano Ronaldo am Montagabend nur auf dem sechsten Platz. Dafür sorgte der Portugiese, der nicht persönlich bei der Gala anwesend war, abseits der Bühne für große Aufregung ...

Pascal Ferre, der Chefredakteur des Magazins „France Football“, das den Ballon d‘Or vergibt, hatte in einem Interview mit der „New York Times“ behauptet, dass Ronaldo erst dann seine Karriere beenden werde, wenn er öfter Weltfußballer ist als sein großer Widersacher Lionel Messi. „Ich weiß das, weil er es mir gesagt hat“, so Ferre.

Ronaldo, der bei fünf Ballon d‘Ors hält und damit zwei weniger hat als Lionel Messi, der am Montag zum siebten Mal triumphierte, reagierte prompt auf die Aussagen von Ferre - und lederte gegen den Chefredakteur.

„Pascal Ferre hat gelogen, er hat meinen Namen benutzt, um für sich selbst zu werben und für die Publikation, für die er arbeitet. Es ist inakzeptabel, dass die Person, die für die Verleihung eines so prestigeträchtigen Preises verantwortlich ist, auf diese Weise lügt. In absoluter Respektlosigkeit gegenüber jemandem, der France Football und den Ballon d‘Or immer respektiert hat“, schimpfte Ronaldo via Instagram.

Er möchte „immer denen gratulieren, die gewinnen, mit Sportsgeist und Fairplay, die meine Karriere von Anfang an prägten - und ich tue es, weil ich nie gegen jemanden bin. Ich gewinne immer für mich und für die Vereine, die ich vertrete. Ich gewinne für mich und für diejenigen, die mich lieben. Ich gewinne nicht gegen jemanden.“

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)