29.11.2021 08:00 |

Eine Herbst-Bilanz:

Steirische Zweitligisten mit Licht und Schatten

Die steirischen Fußballklubs Lafnitz, GAK und Kapfenberg befinden sich im „Winterschlaf“. Die „Steirerkrone“ beleuchtet den diesjährigen Herbst der Zweiten Liga. Zwei Trainerwechsel und so viele Ausschlüsse wie noch nie stehen unter anderem zu Buche.

Mit dem Spiel Steyr gegen Horn hätte das Jahr 2021 in der Zweiten Liga geschlossen werden sollen. Der Wintereinbruch verhinderte dies aber. Die „Steirerkrone“ zieht jedoch eine erste Bilanz über...

das Überraschungsteam: Im Vorjahr beendete Austria Lustenau die Saison mit 30 Zählern auf Rang 13 - punktegleich mit Schlusslicht Horn. Doch angeführt von Top-Torjäger Tabakovic (19) marschierten die Vorarlberger bisher durch die Liga und krallten sich verdient die Winterkrone!

das Steirer-Trio: Gegenüber der Vorsaison haben die Steirer Federn gelassen. Am härtesten traf es Lafnitz - nach einem Bomben-Herbst 2020 mit 37 Punkten nach 16 Runden geht man heuer mit 28 in den Winter. Den GAK und die Kapfenberger traf es mit „nur“ zwei Zählern weniger nicht allzu hart. Die Grazer gaben gestern bekannt, das Geschäftsjahr 2020/21 mit einem Gewinn von 458.000 Euro abgeschlossen zu haben. Finanzvorstand Harald Hochleitner betont: „Die wichtigste Nachricht ist, dass der GAK weiter schuldenfrei ist.“

die Trainerwechsel: Während bei Lafnitz Semlic felsenfest im Sattel sitzt, war es beim GAK und den „Falken“ unruhiger. Die Grazer suchen nach der Trennung von Plassnegger weiter nach einem Coach. Kapfenberg reagierte auf den plötzlichen Ibrakovic-Abgang in den Kosovo schnell und installierte das Trainer-Duo Sencar/Petrovic.

den Zuschauerschnitt: Die klare steirische Nummer eins ist logischerweise der GAK, dem in der Merkur Arena im Schnitt 2001 Fans (das Geisterspiel nicht eingerechnet) die Daumen drückten. Dahinter folgen die Kapfenberger mit 718 und Lafnitz mit 538.

die vielen Ausschlüsse: Seit Einführung der 16er-Liga zur Saison 18/19 gab es noch nie so viele Ausschlüsse: 21 Mal Rot und 17 Mal Gelb-Rot zückten die Schiris bisher. Am wenigsten waren es nach 16 Runden im ersten Jahr (5 Mal Rot und 13 Mal Gelb-Rot)...

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-4° / 4°
heiter
-5° / 4°
heiter
-5° / 5°
wolkig
-3° / 3°
heiter
-5° / 3°
heiter
(Bild: Krone KREATIV)