28.11.2021 06:00 |

WKO-Chef Mahrer:

„Man darf den Menschen Weihnachten nicht stehlen!“

Harte Kritik von Kammer-Präsident Mahrer am lahmen Impftempo, er fordert einen Neustart mit Einbindung der Sozialpartner.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ungewöhnlich scharfe Töne kommen vom Wirtschaftskammer-Präsidenten Harald Mahrer am Impftempo der Regierung: „Da braucht es jetzt einen sofortigen Neustart unter Mitwirkung der Sozialversicherung, das geht derzeit alles viel zu langsam, man darf den Menschen doch Weihnachten nicht stehlen!“ Schon im April hätten die Sozialpartner angeboten, die Sozialversicherung in die Impfaktion einzubinden, nichts sei geschehen, im August hätte man alles fertig gehabt, um loszustarten, wieder nichts. Mahrer: „Da dominieren die Bedenkenträger, entschieden wird aber nicht.“

Dabei stünden die Standorte der Gesundheitskasse und deren Mitarbeiter bereit. Mahrer: „Die muss man in die Impfaktion einbinden, um das Tempo zu erhöhen, die haben die Räume und auch die Ausbildung, warum nutzt man dieses Potenzial nicht?“

Mahrer erwartet hitziges Gespräch mit Regierung
Bei dieser Initiative wisse er sich eines Sinnes mit ÖGB-Präsident Katzian. Und am kommenden Montag soll es ein Spitzengespräch mit der Regierung geben, bei dem es vermutlich hitzig hergehen wird. Mahrer: „Die Gesundheitskasse hat alle Daten, die muss man nur verknüpfen und nützen, es gibt keinen Grund, das abzulehnen.“

Am 13. Dezember müsse jedenfalls wieder aufgesperrt werden, sonst kommt es zu einer noch tieferen Spaltung in der Gesellschaft. Und im Tourismus müsse eine Wintersaison sichergestellt werden: „Da geht es um 15 Milliarden Euro Wertschöpfung und um 200.000 Beschäftigte.“

Georg Wailand
Georg Wailand
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol