Politisches Motiv?

Auto mit ÖVP-Kennzeichen wurde in Wels angezündet

Politische Motive vermutet ein Welser Geschäftsmann hinter dem Brandanschlag auf sein Auto am Mittwoch. Auslöser könnte das auffällige Wunschkennzeichen gewesen sein: „WE OEVP1“. Fremde haben sein Fahrzeug mit Kraftstoff übergossen und wollten es anzünden. Zeugen konnten rechtzeitig löschen.

Am Donnerstagvormittag klang Ardit Z. aus Wels in Oberösterreich noch ziemlich geschockt von den Vorkommnissen des Vortages. „Ich dachte zuerst, das ist ein schlechter Witz von Kollegen, als ich angerufen wurde, dass mein Auto brennt. Aber bei einem Rückruf bei der Polizei stellte sich heraus, dass es ernst war. Ich finde es sehr schockierend, dass so etwas in Österreich passiert.“

Zeugen machten ein Video
Unbekannte hatten sein Auto, das im Welser Stadtteil Neustadt geparkt war, mit Benzin oder Diesel übergossen und versucht, es anzuzünden. „Zeugen haben nicht nur ein Video gemacht, sondern auch mit einer Wasserflasche gelöscht und die Feuerwehr verständigt.“ Die Feuerwehr kontrollierte den Bereich und konnte anschließend schnell wieder abrücken. Die Polizei hat Spuren gesichert.

Der Autobesitzer vermutet jedoch einen politischen Hintergrund. „Ich bin zwar kein Politiker, aber ein begeisterter Anhänger der ÖVP“, erklärt Ardit Z. sein auffälliges Kennzeichen, das er seit ungefähr einem Jahr besitzt. „Bisher hatte ich damit keine Schwierigkeiten. Einmal hatte ich einen Nagel im Reifen stecken, aber das kann vorkommen.“

Oft wird er im Zusammenhang mit dem Kennzeichen auf die türkise Fassade seines Firmensitzes angesprochen. „Aber das ist Zufall. Die Farbe war schon drauf, als ich mich eingemietet habe“, kann er schon wieder ein bisschen schmunzeln. Das Auto muss nun in die Werkstatt, die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Claudia Tröster
Claudia Tröster
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)