25.11.2021 11:00 |

Aus dem Burgenland

Spielfeld wird zur Zwischenstation für Flüchtlinge

Seit Monaten ist die Zahl der aufgegriffenen Migranten im Burgenland sehr hoch. Die Behörden sind am Limit, hunderte Migranten werden daher zur Registrierung in die Steiermark gebracht, vor allem nach Spielfeld. Die Vorgänge dort werden genau beobachtet.

Die Bilder aus Spielfeld haben sich ins kollektive Gedächtnis der Steirer eingebrannt. Im Herbst 2015 kamen täglich Tausende Flüchtlinge unkontrolliert über die Grenze.

Äußerst sensibel werden seitdem alle Vorgänge im sogenannten Grenzmanagement beobachtet. Dass seit Kurzem wieder viele Migranten in den großen Zelten ein- und ausgehen, warf daher Fragen auf. Die Antwort: Es handelt sich um Asylwerber, die im Burgenland aufgegriffen, aber zur Registrierung in die Steiermark gebracht werden. So sollen die Polizisten im Burgenland entlastet werden, dort sind die Aufgriffszahlen ja seit Monaten sehr hoch.

Zitat Icon

Die Leute sehen derzeit zahlreiche Migranten aus den Bussen ein- und aussteigen. Es handelt sich um Asylwerber aus dem Burgenland.

Bürgermeister Reinhold Höflechner

„Aus meiner Sicht ist das kein Problem“
„Sie kommen mit Bussen nach Spielfeld und werden dann wieder weggebracht. Sie verlassen den Platz aber nie. Aus meiner Sicht ist das also kein Problem“, sagt der Straßer Bürgermeister Reinhold Höflechner (ÖVP) zur „Krone“. Illegale Grenzübertritte zwischen der Steiermark und Slowenien seien hingegen „überschaubar“, wie es auch von der Landespolizeidirektion heißt.

Dort wird zudem betont, dass es - entgegen anderslautender Vermutungen - keine neuen Zelte am Areal gibt. Kleinere technische Adaptierungen hat es aber gegeben. Viele aufmerksame Augen werden das Geschehen in Spielfeld weiter genau im Blick haben

Jakob Traby
Jakob Traby
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. November 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
0° / 3°
Schneeregen
0° / 3°
Schneeregen
1° / 4°
Schneeregen
-1° / 1°
leichter Schneefall
-2° / 3°
Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)