Kaum zu glauben …

WM-Quali: Stürmer sieht nach 20 Sekunden Rot!

Das sieht man wirklich nicht alle Tage! Andorra-Stürmer Ricard Fernandez hat beim WM-Qualifikations-Duell mit Polen (1:4) bereits nach 20 (!) Sekunden die Rote Karte gesehen.

Mit einem der schnellsten Platzverweise aller Zeiten hat sich Fernandez ungewollt in die Geschichtsbücher eingetragen. Zehn Sekunden nach dem Anpfiff erwischte er bei einem hohen Ball seinen Gegenspieler Kamil Glik mit dem Ellbogen im Gesicht - zu sehen HIER im Video:

Weitere zehn Sekunden später zeigte der schottische Schiedsrichter John Beaton Fernandez die Rote Karte. Nach nicht einmal einer halben Minute war das Spiel für den Andorraner auch schon wieder vorbei.

Lewandowski trifft und trifft
Bayern-Star Robert Lewandowski traf übrigens einmal mehr doppelt (5., 73.), zudem trugen sich auch Kamil Jozwiak (11.) und Arkadiusz Milik (45.+2) in die Schützenliste ein. Damit hängten die Polen Verfolger Albanien um fünf Punkte ab, weshalb ein Top-2-Platz fix ist.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)