10.11.2021 06:03 |

Preise explodieren

Rekordniveau der Immobilienpreise in Kärnten

Die Immobilienpreise in Kärnten erreichen neue Rekordwerte! Für eine 50 Quadratmeter große Wohnung in der Klagenfurter Innenstadt wurden zuletzt 308.000 Euro bezahlt. Der neue Trend: Kunden schlagen bei Wohnprojekten und -angeboten zu, ohne diese zu besichtigen. Ein Online-Rundgang reiche mittlerweile...

Corona hat die Preise um 40 Prozent nach oben gedrückt. Vor allem verlockende Kreditangebote, die Inflation und Kaufkraftverlust seien dafür verantwortlich, dass manche Immobilienmakler ihre Umsätze heuer verfünffacht haben.

Hohe Preise
Für eine 50 m² große Wohnung in Klagenfurt wurden kürzlich 308.000 Euro bezahlt, ein Garagenplatz kostet 30.000 Euro. „Die Kaufkraft sinkt laut Statistik pro Jahr um bis zu 10.000 Euro“, so Peter Dohr von Remax. „Darum wird alles investiert, was verfügbar ist.“

Schnelle Abwicklung
Die neuen Immobilienabschlüsse werden zudem blitzartig bezahlt. „Binnen 24 Stunden wird bereits überwiesen. Früher dauerte es oft drei Monate, bis der Deal abgewickelt war.“ Kunden kaufen sogar Liegenschaften, ohne sie zuvor gesehen zu haben – vor allem Wiener, Niederösterreicher sowie Deutsche. Dohr: „Eine gute Online-Aufbereitung des Objektes reicht mittlerweile für den Vertragsabschluss aus.“

Zitat Icon

Anleger nützen bei Käufen digitale Angebote. Immobilien können heut- zutage via Video und 360 Grad-Perspektiven besichtigt werden.

Paul Perkonig, WK-Immobilienvertreter

Digitale Möglichkeiten
Paul Perkonig, Obmann der Kärntner Immobilien- und Vermögenstreuhänder, dazu: „Vor allem Anlagekäufer nützen heutzutage die digitalen Möglichkeiten. Mittlerweile kann man Projekte mit Videos, 360-Grad-Perspektiven und Drohnenflügen vorstellen. Da muss man nicht mehr anreisen.“

Außerdem verkaufen aktuell viele Kärntner ihre Grundstücke und schaffen sich dafür Stadtwohnungen an. So werde gewinnbringender investiert.

Christian Tragner
Christian Tragner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)