So, 19. August 2018

US-"Dancing Stars"

05.04.2011 15:47

Kirstie Alley von ihrem Tanzpartner fallen gelassen

Ob Alfons Haider schon betet, dass ihm das beim Paso doble am Freitag nicht passiert? "Fat Actress" Kirstie Alley hat es bei der US-Version der österreichischen Sendung "Dancing Stars" jüngst mitsamt ihrem Tanzpartner Maksin Chmerkovskiy beim Rumba umgehauen. Der 31-jährige Profitänzer hatte seine gewichtige Tanzpartnerin nicht halten können und ging mit ihr zu Boden.

Nur wenige Sekunden hatte sich die 60-jährige Mimin, deren enorme Gewichtsschwankungen schon legendär sind, mit ihrem Tanzpartner zu den Klängen von "Somewhere Over the Rainbow" bewegt, als das Malheur passierte. Alley legte ihr Bein um die Hüften von Chmerkovskiy, der prompt einknickte und sich mit Alley Richtung Boden verabschiedete.

Nur Momente später hatte sich das Paar aber wieder gefangen, kam auf die Beine und tanzte leichtfüßig weiter, was ihnen Lob von der Jury einbrachte. Jurorin Carrie Ann Inaba stellte fest: "Manchmal führt eine Tragödie zu erstaunlich schönen Momenten." Tänzer Chmerkovskiy entschuldigte sich für den Ausrutscher. Er sei verletzt und die Hüfte habe "einfach nachgegeben".

Kirstie Alley nützt "Dancing with the Stars", wie die Sendung in den USA heißt, übrigens zum Abnehmen. Durch das harte Training sollen schon etliche Kilos gepurzelt sein. Insgesamt erhofft sie sich, dass sie am Ende 15 Kilo weniger auf die Waage bringt.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.