Ohne Maulkorb

Pissecker über Freunde, Falco und den Jakobsweg

Kabarettist, Schauspieler und Autor Wolfgang „Fifi“ Pissecker kann sich noch gut an seinen ersten Besuch bei der „Krone“ erinnern. „Ich habe damals den Beruf des Druckformenherstellers gelernt und wir waren mit der Berufsschule zu Besuch und haben uns die riesigen Druckmaschinen angeschaut.“ Erst nach seiner Lehre durfte er Schauspiel studieren, sein Vater hat ihn beruflich mitgeprägt, wie er erzähl. Das Highlight in den vielen Jahren bei der Kabarettgruppe „die Hektiker“ ist für Pissecker, „dass die Freundschaft so lange angehalten hat“. Auch Falco kam gerne zu den Vorstellungen, doch ihr erstes Treffen, ging nicht ganz so reibungslos über die Bühne…

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen