26.10.2021 13:00 |

Ski alpin

Leitinger und Brennsteiner: Durch dick und dünn

Im Februar holte Stefan Brennsteiner sein erste RTL-Podest im Weltcup, nun folgte ihm Roland Leitinger in Sölden. Eine späte Belohnung für die Pinzgauer Zimmerkollegen, die insgesamt sechs Kreuzbandrisse zu verdauen hatten.

Erstmals nach eineinhalb Jahren Corona-Pause war der Roland-Leitinger-Fanclub am Sonntag wieder auf Tour. Und die knapp 30 Fans aus St. Martin/Lofer wurden in Sölden mit dem ersten RTL-Podestplatz ihres Schützlings im Weltcup belohnt.

Seit dem 6. Lebenjahr gemeinsam unterwegs
Nur sieben Hundertstel fehlten dem 30-Jährigen gar zum Sieg. Diese Leistung tröstete auch seinen Zimmerkollegen Stefan Brennsteiner, der in Lauf zwei ausgeschieden war. „Ich kenne den Roli seit meinem 6. Lebensjahr, wir gehen einen extrem langen, gemeinsamen Weg. Ich habe mich richtig mitgefreut“, meinte „Brandy“. Der Ende der Vorsaison seine ersten zwei Podestplätze herausgefahren und in der Vorbereitung den Takt vorgegeben hatte. Auf dem 30-jährigen vom USK Niedernsill lastete weit mehr Druck als auf Leitinger, der 2020/21 hinter den Erwartungen geblieben war.

Leitinger hatte keiner richtig auf der Rechnung
„Richtig gerechnet hat mit mir keiner, aber ich habe mich sehr gut gefühlt“, betonte der Vize-Weltmeister von 2017. Der bis jetzt „nur“ durch Bestzeiten in zweiten Durchgängen (WM St. Moritz, Sölden und Beaver Creek 2015) aufgefallen war. Nun brachte ihn die erste Halbzeitführung in seiner Karriere nicht aus der Ruhe. „Ich habe eine richtige Gaudi gehabt“, meinte „Leiti“, der nach dem Parallel-RTL in Alta Badia 2019 (3.) zum zweiten Mal auf einem Weltcuppodium stand. Eine späte Genugtuung für das aktuell schnellste RTL-Zimmer im Skizirkus. Insgesamt mussten beide sechs Kreuzbandrisse verdauen – Brennsteiner vier, Leitinger zwei.

Nächster Weltcup-RTL erst in Val d’Isère
Nun ist das Duo fit, hat gesehen: Der Speed passt! Nach dem Parallel-RTL in Lech am 14. November lässt sich der aber erst am 11. Dezember in Val d’Isère wieder bei einem Spezial-RTL zeigen.

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)