Gegen Wolfsburg

Traumstart dank Adeyemi: Bullen-Arena ein Tollhaus

Was für ein Blitzstart! Nicht einmal drei Minuten waren gespielt, da verwandelte sich die Bullen-Arena schon in ein Tollhaus: Karim Adeyemi nutzte einen Fehler der Wolfsburg-Abwehr eiskalt aus und brachte Red Bull Salzburg mit 1:0 in Führung.

Nicolas Seiwald hatte Platz im Mittelfeld und spielte dann den Laufpass auf Adeyemi. Der Deutsche kam vor dem Wolfsburger Kevin Mbabu an die Kugel und ließ Koen Casteels mit einem eiskalten Abschluss keine Chance.

Es war sein drittes Tor in der laufenden Champions-League-Saison. Beim 2:1-Erfolg der Bullen gegen Lille avancierte der 19-Jährige mit einem Doppelpack bereits zum Matchwinner. Die zahlreichen Gerüchte rund um seine Person scheinen Adyemi also keinesfalls aus der Ruhe zu bringen.

Ausgleich nach Eckball
Doch die Salzburger Freude währte nicht lange. In der 15. Minute kam der Wolfsburger Lukas Nmecha nach einem Eckball ungehindert im Fünfmeterraum zum Kopfball und versenkte die Kugel im langen Eck zum 1:1. Eine muntere Anfangsphase ...

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)