Ferner backstage:

„Lehrer brauchen Alleinunterhalter-Qualitäten“

„Chill amal, Fessor!“ - Solche Kommentare hört Kabarettist Andreas Ferner besonders gerne. Denn während er am Abend sein Publikum großartig unterhält, ist er untertags anders gefordert: als Lehrer! Und dort passiert ungewollt so viel Witziges, dass sich daraus schon mehrere Programme haben schreiben lassen. Mit „Chill Amal, Fessor!“ ist er derzeit auf der Bühne zu sehen. Adabei-TV besuchte ihn backstage kurz vor einem Auftritt. Alle Termine gibt es hier: andreasferner.at/livetermine.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen