17.10.2021 16:25 |

ACH, ÜBRIGENS...

Spielt mehr Ringtennis!

„Krone Vorarlberg“-Kolumnist Harald Petermichl beschäftigt sich in seiner neuesten Ausgabe von „Ach, übrigens...“ sowohl mit misslungenen Spielanalysen von Fußball-Analytiker Roman Mählich als auch damit, ob es am Dienstag gegen Dänemark vielleicht besser gewesen wäre Ringtennis zu spielen.

Als neutraler Zuseher konnte man sich am vergangenen Dienstag des Eindrucks nicht erwehren, beim Qualifikationsspiel zwischen Dänemark und Österreich ginge es um nichts, um rein gar nichts. Wie sonst wäre es zu erklären, dass Analytikergott Roman Mählich einen staunenden Oliver Polzer minutenlang mit Geschichten von „expected goals (xGoals)“ zutexten konnte und nicht einmal davor zurückschreckte, die „Packing Rate“ aus der 2016er-EM-Mottenkiste zu holen.

Erstere Analysemethode sagt bekanntlich aus, dass ein Elfmeter statistisch eine deutlich höhere Wahrscheinlichkeit besitzt, zu einem Tor zu werden, als ein Einwurf an der eigenen Eckfahne, und die zweite erklärt, dass es nicht schlecht ist, wenn man mit einem klugen Pass eine gesamte Abwehr überspielt. Also alles überflüssiges Gebrabbel, wobei man sich sowieso fragt, warum die TV-Herren zwischendurch nicht das Spiel kommentieren oder (fast noch besser) allenthalben einfach nur den Mund halten, statt eine Analysebinse nach der anderen durch den Äther zu jagen.

Oder man hätte ein wenig darüber plaudern können, dass der Ausgang des Spiels für das ÖFB-Team tatsächlich völlig Blunzn war, was übrigens auch für die beiden noch ausstehenden Quali-Matches gilt, weil man sich mittels einer als sechstbester Gruppensieger der UEFA Nations League erworbenen Wildcard längst für die WM-Playoffs qualifiziert hat, selbst wenn man Letzter in der WM-Qualifikationsgruppe werden sollte. Für die Kicker aus dem Land der Äcker, Hämmer und Dome sicher sehr erfreulich, man fragt sich nur, warum diese dann überhaupt noch wegen sinnloser Kicks durch Europa gejagt werden, anstatt ihnen Gelegenheit zu geben, ihre wertvolle Zeit huldigend vor einer St. Wildcard-Statue zu verbringen.

Interessant übrigens, dass die Wildcard nach Auskunft eines großen Online-Lexikons zwar beim Bodybuilding, beim Golf und beim Snooker existiert und dass sie auch beim Schach, beim Wellenreiten und vor allem bei der die Massen elektrisierenden Sportart Ringtennis gerne gesehen wird, während sie beim Fußball bisher gar nicht vorkam. Aber das wird sich allein schon wegen der Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Sportarten ganz schnell ändern, denn am Dienstag hätte es keinen Unterschied gemacht, ob Alaba und Co. mit einem Fußball oder mit dem im Ringtennis üblichen gut 20 Deka schweren Moosgummiring erfolglos versucht hätten, in die Drei-Meilen-Zone vor dem dänischen Tor zu gelangen. Allerdings wären die Kommentare von Polzer und Mählich vermutlich innovativer gewesen.

Harald Petermichl
Harald Petermichl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-3° / 4°
starker Regen
-1° / 5°
starker Regen
-1° / 5°
starker Regen
-0° / 5°
starker Regen
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)