13.10.2021 17:46 |

Beam me up, Scotty!

Captain Kirk hob ab: Das war Shatners All-Ausflug

Als Captain Kirk wurde William Shatner in der Science-Fiction-TV-Serie „Raumschiff Enterprise“ („Star Trek“) weltberühmt. Am Mittwoch, um 16.50 Uhr, startete der 90-jährige Kanadier an Bord einer Raumkapsel der Firma Blue Origin von Amazon-Gründer Jeff Bezos zu einem Ausflug ins All und kehrte 10:20 Minuten später sicher auf die Erde zurück. Damit ist Shatner der älteste Astronaut aller Zeiten.

Die wiederverwendbare Rakete beschleunigte nach dem Start im US-Bundesstaat Texas um 16.50 Uhr MESZ - ursprünglich war der Start für 15.30 Uhr geplant gewesen - binnen zwei Minuten auf mehr als 3700 km/h. Drei Minuten später setzte für rund vier Minuten die Schwerelosigkeit ein, bevor die Kapsel „New Shepard“ mehr als 100 Kilometer Höhe erreichte. Diese Höhe, die sogenannte Kármán-Linie, markiert laut internationaler Definition die Grenze zum Weltraum.

Nach ihrem Höhenflug landete die Raumkapsel mit den Hobby-Astronauten - neben Shatner waren Ex-NASA-Ingenieur Chris Boshuizen, der Unternehmer Glen de Vries und die stellvertretende Chefin von Blue Origin, Audrey Powers, an Bord - durch große Fallschirme (Bild unten) abgebremst, 10:20 Minuten später in der texanischen Wüste.

Shatner kämpfte nach Landung mit Tränen
Amazon-Chef Bezos selbst öffnete die Luke der Raumkapsel, um die zurückgekehrte Crew zu begrüßen. „Ich bin überwältigt“, sagte der sichtlich bewegte Schauspieler nach dem Ausstieg aus „New Shepard“ unter Tränen. Er beschrieb das Blau des Planeten Erde, das in starkem Gegensatz zum unendlichen Schwarz des Weltalls stehe.

Es war der zweite bemannte Flug der Kapsel „New Shepard“. Beim ersten im Juli dieses Jahres war Bezos selbst mit an Bord, zusammen mit seinem Bruder Mark, einer 82 Jahre alten früheren US-Pilotin und einem 18-jährigen Niederländer. Diesmal brachte Bezos seine vier Passagiere höchstpersönlich zur Kapsel und holte sie nach der Landung auch wieder ab.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).