12.10.2021 15:00 |

Ski alpin

Für Neumayer war „Stich“ am Ende alternativlos

Lange schob Christopher Neumayer die Corona-Impfung auf. Nun hat der Speed-Spezialist vom SC Radstadt aber den ersten Stich hinter sich. Es blieb ihm auch fast keine andere Wahl: denn die Reise zu den Weltcup-Rennen in Kanada Ende November wäre sonst unmöglich.

Fast kein Athelt spricht gerne darüber, aber es ist Thema: die Corona-Impfung. Zuletzt „outete“ sich Manuel Feller, dass er sich erst nach dem Ski-Weltcup-Auftakt in Sölden den zweiten Stich „reinhauen“ werde. Es geht um das Timing, denn Sportler müssen nach den Impfungen das Training aussetzen.

Angst vor Herzmuskelentzündung im Hinterkopf
Stark überlegt hat auch Christopher Neumayer. „Ich wollte es so lange wie möglich hinauszögern“, meinte der 29-Jährige vom Skiclub Radstadt. Er hat viel nachgelesen, wurde von einem Fall im persönlichen Umfeld in der Entscheidungsfindung gebremst. „Wenn du siehst, wie jemand nach einer Impfung mit einer Herzmuskelentzündung kämpft, macht es dich nachdenklich.“ Letztlich wurde der Druck aber zu groß. Die Speed-Asse brechen am 4. November zum Training nach Copper Mountain (USA) auf. Und Ende November wartet die erste Weltcup-Abfahrt in Lake Louise in Kanada.

Pause nach wildem Sturz im Training
Dort gelten die strengsten Einreiseregeln. Eine zweifache Impfung ist Pflicht – alles andere käme einem Berufsverbot gleich. „Deswegen habe ich nun die erste Impfung hinter mir, werde Mitte Oktober die zweite bekommen“, sagte der Pongauer. Der in der Vorbereitung einen neuerlichen Dämpfer erlitt: ein wilder Abflug beim Super-G-Training war ein harter Belastungstest für sein mehrfach operiertes linkes Knie. „Ich habe es untersuchen lassen, zum Glück passt alles, aber ich habe die letzten Trainingstage ausgelassen.“ Eine Zwangspause wartet auch nach der zweiten Impfung. „Nach der ersten habe ich mich drei Tage rausgenommen.“

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)