06.10.2021 13:00 |

Dieselprivileg

Transitforum: „Das lockt nur noch mehr Lkw an“

Für Fritz Gurgiser (Transitforum) gehört das „Dieselprivileg“ abgeschafft, weil es die Anti-Transit-Strategie untergräbt. Er will eine Treibstoff-Abgabe zweckgebunden für Lärmschutz.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Weg damit!“ Klare Worte findet Fritz Gurgiser in Zusammenhang mit dem „Dieselprivileg“. Für ihn ist es ein „Relikt aus der Wiederaufbauphase nach dem Zweiten Weltkrieg, auf das heute niemand mehr angewiesen ist“ - weder Landwirte noch Frächter und Pendler.

Zitat Icon

Unsere ganzen ,Transit-Freunde’ zwischen Hamburg, Bozen und Palermo lachen sich ins Fäustchen.

Fritz Gurgiser

Es sei ein „Anti-Transit-Hemmschuh, der nur noch mehr Lkw anlockt“ und die Anti-Transit-Strategie Tirols in ganz Europa untergräbt. „Unsere ganzen ,Transit-Freunde’ zwischen Hamburg, Bozen und Palermo lachen sich ins Fäustchen!“

Denn die tatsächlichen Profiteure des „Dieselprivilegs“ sind in Gurgisers Augen Transportunternehmen, die im Transit kreuz und quer durch Europa fahren, in Österreich weder Fahrzeug- noch Lenkerabgaben bezahlen und Güter in unser Land transportieren, die weit entfernt unter grob wettbewerbswidrigen Bedingungen erzeugt werden - Stichwort Klimakiller-, Kilometerfresser- und Jobkillerprodukte.

Zweckgebundene Abgabe für Lärmschutz
„Ob die in Kufstein oder Suben tanken und mit diesem Privileg aus der verkehrs- und wirtschaftspolitischen Steinzeit dafür belohnt werden, dass sie uns Abgase, Lärm, Staus und Behinderungen auf den Straßen verursachen sowie zahlreiche gut bezahlte Arbeitsplätze vor allem in Produktionsbetrieben eliminieren, bleibt dabei egal“, ist der Transit-Bekämpfer zornig. Stattdessen will er eine zweckgebundene Treibstoff-Abgabe für Lärmschutz.

Markus Gassler
Markus Gassler
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Tirol
Tirol Wetter
-8° / 4°
wolkenlos
-10° / 3°
wolkenlos
-10° / 1°
wolkenlos
-7° / 2°
wolkenlos
-8° / -1°
wolkenlos