28.09.2021 10:55 |

Gewessler zu Gast

S18-Entscheidung soll jetzt bis Ende 2022 fallen

Erst radelte Verkehrsministerin Leonore Gewessler durchs Lustenauer Ried, danach setzte sie sich mit Markus Wallner zusammen, um über die S 18 zu diskutieren. Die Evaluierung soll bis Ende 2022 abgeschlossen sein, der Zeitplan der Asfinag bleibt davon unberührt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Es ist eines jener Themen, die die Koalition zwischen Schwarz und Grün auf die Probe stellen, das Straßenbauprojekt S 18. Nachdem vor einigen Wochen die Evaluierungspläne des Projekts durch das Ministerium bekannt wurden, verfestigten sich rasch die Fronten zwischen den Koalitionspartnern. Die ÖVP nahm die Pläne als Gefährdung des Projekts wahr - oder zumindest als Ursache für Verzögerungen. Gestern war Verkehrsministerin Leonore Gewessler in Vorarlberg zu Besuch. Nachdem sie mit Bürgermeister Kurt Fischer durchs Ried geradelt war, setzte sie sich mit Landeshauptmann Wallner zusammen, um die diversen Stolpersteine aus dem Weg zu räumen.

Das Ergebnis: Die Vorbereitungen für die S 18 in der Variante CP werden von der Asfinag trotz der Evaluierung ohne Unterbrechung fortgeführt. Mit diesem Ergebnis war Wallner durchaus zufrieden, während er die Pläne des Ministeriums, im Zuge der Evaluierung auch eine Verbindung bei Hohenems und Diepoldsau genau prüfen zu wollen, lediglich „zur Kenntnis“ nimmt. Es müsse aber klar sein, dass es sich dabei nur um eine lokale Entlastungsmaßnahme und keinen Ersatz für die S18 handeln könne. Bis Ende 2022 soll die Evaluierung des 1,5-Milliarden-Euro-Projekts abgeschlossen sein.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Vorarlberg Wetter
-2° / 4°
wolkig
-2° / 3°
wolkenlos
-1° / 6°
heiter
-2° / 5°
wolkenlos



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung