26.09.2021 08:55 |

Seit 20 Jahren

Mehr als 200.000 Lenker absolvierten Trainings

Vor mittlerweile 20 Jahren wurde das südlichste aller ÖAMTC-Fahrtechnik-Zentren Österreichs in Mail bei St. Veit an der Glan eröffnet. Seitdem absolvierten mehr als 200.000 Pkw-, Lkw- und Motorradlenker Kurse und Ausbildungsfahrten, um die Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen.

Sowohl Führerscheinneulinge, die im Rahmen ihrer Ausbildung ein Fahrsicherheitstraining absolvieren müssen, als auch erfahrene Lenker nutzen das umfangreiche Angebot des Fahrtechnik-Zentrums seit mittlerweile 20 Jahren, um das eigene Verhalten hinter dem Steuer zu optimieren und bei unerwarteten Verkehrssituationen richtig zu reagieren.

Auch Polizei & Co. trainieren hier
Sogar Blaulichtorganisationen zählen in Mail zu den fixen Kunden. Deren Mitglieder kommen regelmäßig auf das Areal zum Training, um fit zu bleiben.

E-Mobilität stark im Kommen
Das Ausbildungsspektrum habe sich über die Jahre vor allem durch neue Entwicklungen wie beispielsweise die E-Mobilität stark verändert und erweitert, sagt Zentrumsleiter Valentin Steinwender: „Mit den neuesten Assistenzsystemen ist der Straßenverkehr sicherer geworden. Manche Teilnehmende wissen jedoch nicht, wie diese Systeme in der Praxis funktionieren. Deren Einsatz ist daher seit Jahren fixer Bestandteil unserer Trainings. Wir sind bereit für die nächsten 20 Jahre.“

Manuela Karner
Manuela Karner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)