Nach Salzburg-Spiel

Kühbauer über VAR: „Spenden wir lieber das Geld!“

Didi Kühbauer ist spätestens seit Sonntag kein VAR-Fan mehr. Nach dem ereignisreichen Spiel seiner Rapid-Mannschaft in Salzburg (0:2) ließ er überhaupt mit einem selbstlosen Vorschlag aufhorchen. Anstatt weiter Geld in die VAR-Technologie zu investieren, schlug er vor: „Spenden wir das Geld lieber!“ Schiri Markus Hameter wird in diesem Leben übrigens wohl nicht mehr Busenfreund des Rapid-Trainers.

Am Weg in die Kabine gab‘s - von den TV-Kameras eingefangen - noch ein paar freundliche Abschiedsworte von Kühbauer in Richtung Hameter.

Kühbauer: „Kindergarten“
Im obligaten Sky-Interview danach schoss Didi sich auf den Schiedsrichter ein, der in der 79. Minuten nach Einschreiten des VAR auf Strafstoß für Salzburg entschieden hatte. Hameter habe es „wieder einmal geschafft, ein Spiel für Salzburg zu entscheiden“, so Kühbauer. Dabei brauche „Salzburg diese Hilfe wirklich nicht. Es handelt sich um die beste Mannschaft Österreichs.“

Die von Hameter gefällte Entscheidung pro Elfmeter für Salzburg sei „Kindergarten“. Für seine Mannschaft tue es ihm „sehr, sehr leid“. Schließlich habe Salzburg heute durchaus Probleme mit Rapid gehabt. Zumindest darüber lässt sich wohl tatsächlich nicht diskutieren.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)