Im Pandemie-Jahr:

Juventus meldet Minus von über 200 Millionen Euro

Juventus Turin hat in der vergangenen Corona-Saison 2020/21 einen Verlust von 209,9 Millionen Euro verzeichnet. Wie der italienische Fußball-Rekordmeister am Freitag mitteilte, liegt das vor allem an den stark zurückgegangenen Einnahmen als Folge der Pandemie, geringeren Erlösen durch Spielerverkäufe und zugleich höheren Kosten für den Kader

2019/20 hatte der Verlust von „Juve“ noch 89,7 Millionen Euro betragen.

Das Eigenkapital der Aktiengesellschaft schrumpfte von 239,2 auf 28,4 Millionen Euro. Der Geschäftsbericht wird den Aktionären Ende Oktober vorgelegt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)