15.09.2021 06:30 |

Abschuss damit möglich

Verein will in Tirol Weidezone gegen Wolf und Co.

„Weidezone Tirol“ fordert, dass große Beutegreifer in Tirol nach skandinavischem Vorbild gejagt werden dürfen. Der neu gegründete Verein setzt auf breite Aufstellung und viele Mitglieder. So will man auf die Politik einwirken. Mit dem ehemaligen LKA-Chef Walter Pupp sitzt auch ein bekannter Tiroler im Vorstand.

Seit 25. August besteht der Verein „Weidezone Tirol“. Der Name verrät sein Ziel: Tirol soll eine Weidezone werden. Das würde bedeuten, dass große Beutegreifer hier ganzjährig abgeschossen werden dürfen. Vorbild dafür sind die EU-Länder Schweden und Finnland. „Diese Länder haben Weidezonen zum Schutz der Rentierherden erreicht“, erklärt Walter Pupp. Früher ging er auf Verbrecherjagd, jetzt hat der Schafbauer den Wolf im Visier.

Was in Skandinavien gilt, will man auch hierzulande einführen. „Wir wollen von der Politik, dass im ersten Schritt eine Weidezone ausgewiesen wird. Dann soll ein Antrag auf Gleichbehandlung mit Finnland gestellt werden“, führt „Weidezone Tirol“-Obmann Stefan Brugger aus. Langfristig soll die Zone dann die ganzen Ostalpen überspannen.

„Hirn, Herz und Mut“
Brugger möchte mit seiner – wie er betont – überparteilichen und wirtschaftlich unabhängigen Bewegung „die Politik motivieren“, das Tempo zu erhöhen. Er findet: „Wir haben die falsche Lobby: Zu wenig Hirn, zu wenig Herz, zu wenig Mut.“ Besonders das neue Almschutz- und Jagdgesetz kritisiert er scharf als unwirksam.

Zitat Icon

Da hätten sie besser der Jugend den Führerschein gezahlt, dann wären vielleicht ein paar Wölfe mehr überfahren worden.

"Weidezone Tirol"-Obmann Stefan Brugger über die neuen Gesetze

Die Vereinsmitglieder kommen aus allen Bezirken. Kurz nach der Gründung waren es „bereits ein paar Tausend“, genaue Zahlen würden derzeit evaluiert. Erklärtes Ziel sei es, in einem halben Jahr 12.000 bis 15.000 Mitglieder anzuwerben. Dazu möchte man auch die Tiroler abseits der Bauern erreichen und zudem Urlaubsgäste mit ins Boot holen. „Die Politik interessiert sich nur für ein Thema, wenn es um Wählerstimmen geht. Deswegen stellen wir uns breit auf!“

Nicole Greiderer
Nicole Greiderer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
9° / 19°
starke Regenschauer
9° / 18°
starke Regenschauer
7° / 20°
starke Regenschauer
10° / 19°
starke Regenschauer
12° / 18°
leichter Regen