Nach Kabelbrand

Aufregung um Zustände in Pichlinger Volksschule

Turbulenter Schulstart in Pichling! Denn nicht erst seit einem Kabelbrand in den Ferien geht es in der VS 44, die gerade umgebaut wird, drunter und drüber. Sechs Klassen sind in Containern, eine ist im Hort und eine weitere im Turnsaal untergebracht. Vier wurden in die SolarCity „ausgelagert“.

Eltern und Lehrer sind verärgert, nachdem sich seit dem Brand Mitte August augenscheinlich nur wenig getan hat, um den angekündigten reibungslosen Schulstart in Pichling gewährleisten zu können. Gelöst wurde nur das Problem mit den zweiten Klassen, die im betroffenen Altbau unterrichtet worden wären. Sie wurden ausgelagert. Ab sofort werden die Kinder täglich um 7.30 Uhr mit Bussen in die SolarCity gebracht. Im dortigen Hort findet provisorisch der Unterricht statt. In Räumen, die allerdings nicht versperrbar sind, weil sie ja nachmittags natürlich wieder als Hort genutzt werden, und wo gestern unter anderem noch ein Lehrersessel fehlte.

Gemeinderätin ist entsetzt
In Pichling selbst ist dafür der Turnsaal nicht benützbar, weil er ebenfalls zum Klassenzimmer umfunktioniert wurde. Die Pichlinger VP-Gemeinderätin Michaela Sommer ist entsetzt: „Offensichtlich hat man viel zu lange zugewartet, um einen uneingeschränkten Schulstart am Standort zu ermöglichen. Die Teilung der Schule auf zwei Standorte wirkt sich negativ auf die Schulgemeinschaft und den Zusammenhalt aus. Und auch die Lehrkräfte sind einer weiteren Zusatzbelastung ausgesetzt. Wir fordern eine Übergangslösung am Standort mit Containern.“

Zitat Icon

80 Schüler müssen täglich bei Wind und Wetter neben der Baustelle auf ihren Bus warten. Unsere Kinder sind doch keine Schachfiguren!

Michaela Sommer, VP-Gemeinderätin

SP-Sprecher Peter Binder: „Durch einen Brandsachverständigen wurde letzte Woche bestätigt, dass der Altbau durch den entstandenen Rußschaden weder begeh- noch benutzbar ist. Die Arbeiten werden aber bis 21. November abgeschlossen sein, deshalb halte ich eine Diskussion über etwaige Container für nicht zielführend.“

Mario Ruhmanseder
Mario Ruhmanseder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol