2:0 nach zehn Minuten

Dank Sesko: Salzburger Blitzstart gegen Bröndby

Was für ein Start für Red Bull Salzburg in das Play-off-Rückspiel für die Champions League. Nach nur zehn Minuten führen die Bullen mit 2:0. Im Gegensatz zum Hinspiel, in dem die Dänen früh in Führung gegangen waren, sorgen diesmal die Salzburger dafür, dass Bröndby zeitig in der Partie einen Rückstand hinterher rennen muss. Damit braucht der dänische Meister schon drei Tore, um sich in die Verlängerung zu retten.

Bei beiden Treffern hatte Benjamin Sesko seine Beine im Spiel. Das 1:0 erzielte der Slowene nach einem super Pass von Camara selbst, dessen langen Ball nimmt sich Sesko mit der Brust mit und trifft dann mit dem rechten Fuß ins lange Eck. Erst vier Minuten waren zu diesem Zeitpunkt gespielt.

Das 2:0 durch Brenden Aaronson (10.) legte der 18-jährige vor, nachdem ihm Bröndby-Torhüter Mads Hermansen den Ball genau in die Füße gespielt hatte. Für den Siegtorschützen aus dem Hinspiel war der Abschluss dann nur noch Formsache.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol