In Bad Ischl

Zauner schafft Platz für Urlauber und Mitarbeiter

Oberösterreich
26.08.2021 11:00

Wolken und Sonne wechseln am Himmel, Parkplätze in der Innenstadt von Bad Ischl sind Mangelware, viele Urlauber sind da. „Es ist Ischl-Wetter“, sagt Philipp Zauner, der die Café-Konditorei Zauner führt. Nicht nur die Backöfen laufen auf Hochtouren, auch in puncto Bauprojekten geht’s beim Traditionsbetrieb rund.

Am kommenden Montag ist noch eine Bauverhandlung, dann steht dem 28,5 Millionen Euro teuren Projekt in Bad Ischl nichts mehr im Wege. „Anfang Oktober starten wir“, sagt Philipp Zauner, der mit seinen Eltern, sowie Herbert Ackerl von der ANIMA Beteiligungs GmbH und Kieninger-Bau-Geschäftsführer Josef Öhlinger das Vier-Sterne-superior-Hotel namens „Grand Elisabeth“ errichtet.

Philipp Zauner führt den Traditionsbetrieb. (Bild: Markus Wenzel)
Philipp Zauner führt den Traditionsbetrieb.

Da, wo derzeit noch die Parkplätze hinter dem Kongresshaus zu finden sind, wird der Betrieb entstehen - mitsamt einer Tiefgarage, damit die in der Innenstadt so dringend benötigten Pkw-Abstellplätze nicht verloren gehen. „Wir haben schon länger nach einem Investitionsprojekt im Salzkammergut gesucht, wir glauben an die Region“, verrät Philipp Zauner, der seit November des Vorjahres auch den Familienbetrieb mit seinen 150 Mitarbeitern führt.

Am Parkplatz hinter dem Kongresshaus in Bad Ischl wird das Hotel gebaut. (Bild: Barbara Kneidinger)
Am Parkplatz hinter dem Kongresshaus in Bad Ischl wird das Hotel gebaut.

Im „Grand Elisabeth“-Hotel entstehen 135 Zimmer. Auch einen Wellness- und Seminarbereich wird’s geben, dazu ein Restaurant mit 160 Sitzplätzen. Die Eröffnung ist für Herbst 2023 geplant. „Zumindest zwei bis drei Monate vor Beginn der Kulturhauptstadt“, sagt der 27-Jährige. 90 bis 100 Arbeitsplätze entstehen.

Früheres Hotel wird zu Personalhaus umgebaut
Apropos Jobs: Um in Zeiten des wachsenden Fachkräftemangels gut gerüstet zu sein, hat sich die Café-Konditorei Zauner ein stillgelegtes Drei-Sterne-Hotel in Bad Ischl gesichert, baut es bis Ende 2022 zum Personalhaus mit 40 Zimmern um. Die Erweiterung der Produktion und des Lagers wurde verschoben, wird erst 2023 durchgeführt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele