20.08.2021 09:35 |

Über zehn Meter breit

400 Jahre alte Koralle vor Australien entdeckt

Forscher haben im Great Barrier Reef die breiteste dort jemals entdeckte Koralle aufgespürt: Diese ist mehr als zehn Meter breit und mehr als fünf Meter hoch. Der Gigant soll mehr als 400 Jahre alt sein und hat somit schon Dutzende Korallenbleichen und Wirbelstürme unbeschadet überstanden.

Das Forscherteam berichtete im Fachmagazin „Scientific Reports“, dass die Koralle mit 5,3 Metern Höhe zudem die sechsthöchste vermessene Koralle des gesamten Riffes sei. Die Steinkoralle nahe der Insel Orpheus Island zählt zur Gruppe Porites, 30 Prozent ihrer Oberfläche sind mit Schwämmen und Algen bedeckt, wie die Gruppe um Adam Smith von der James Cook University in Douglas berichtet.

Eine der ältesten Korallen des Great Barrier Reef
Das Wachstum von Porites-Korallen hängt im Wesentlichen von der durchschnittlichen Meeresoberflächentemperatur ab. „Wir gehen davon aus, dass es zwischen 421 und 438 Jahre alt ist und älter als die europäische Erforschung und die Besiedlung Australiens“, so Smith. Das Australian Institute of Marine Science hat bei 328 Kolonien massiver Porites-Korallen das Alter bestimmt und dabei ein Höchstalter von 436 Jahren ermittelt. Die entdeckte Koralle gehört also auch zu den ältesten des Great Barrier Reef.

Zahlreiche Wirbelstürme und Korallenbleichen überstanden
Die Wissenschaftler nannten die Koralle „Muga Dhambi“, was in der Sprache der in der Gegend lebenden Manbarra-Aborigines „große Koralle“ bedeutet. Muga Dhambi hat vermutlich 99 Korallenbleichen überstanden, die sich seit 1575 am Riff ereignet haben. Von 1858 bis 2008 wurden in dieser Gegend zudem 46 tropische Wirbelstürme registriert, die der Koralle offenbar nichts anhaben konnten. „Mit Blick auf die Zukunft gibt es am Great Barrier Reef aufgrund vieler Auswirkungen wie Klimawandel, abnehmende Wasserqualität, Überfischung und Küstenentwicklung echte Besorgnis im Hinblick auf Korallen“, schreiben Smith und Kollegen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol