01.03.2011 18:33 |

Lieber 144 wählen?

Euro-Notruf im Zwielicht: "Völlig unprofessionell!"

Überall wird der Euro-Notruf 112 gepriesen – so himmlisch sieht es aber wohl in den Helfer-Zentralen nicht aus. Dort werde teils noch "Stille Post" gespielt: Handschriftliche Notizen, die weitergeleitet werden. Die beste Rettungsleitstelle will Verbesserungen.

Tippt man 112, landet man beim zuständigen Bezirkspolizeikommando. Dort sei die Ausrüstung mitunter mangelhaft, wird kritisiert. "Der Beamte notiert die Angaben und meldet es mit Zeit- und eventuell sogar Informationsverlust weiter", hieß es bei der Rettungsleitstelle "144 Notruf Niederösterreich".

Die Experten haben bereits Millionenmetropolen wie Hamburg und Dubai mit dem bewährten System aus dem blau-gelben Bundesland ausgerüstet. "Wir setzen an unseren Standorten auf modernste Technik und einen genauen Leitfaden bei der Gesprächsführung mit dem Anrufer", so Sprecher Stefan Spielbichler. Die Ausbildung zu einem fertigen Disponenten dauert zwei Jahre.

Die Leitstellen-Spezialisten fordern jetzt bessere Standards beim Euro-Notruf – im Sinne der Anrufer. "Je rascher Betroffenen geholfen werden kann, desto besser." Solange allerdings alles beim Alten ist, appellieren die Helfer: "Bei medizinischen Notfällen immer direkt 144 wählen."

G. Buchegger, Kronen Zeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. März 2021
Wetter Symbol