05.08.2021 15:11 |

Rares Wetterphänomen

Beutelförmige Wolken lassen Menschen staunen

Ein seltenes Naturschauspiel ließ vor Kurzem Menschen in der Provinz Hebei im Norden der Volksrepublik China staunen. Bei stürmischem Wetter war der Himmel mit beutelförmigen Wolken, sogenannten Mammatus-Wolken, bedeckt. Ein bis dato noch wenig erforschtes Wetterphänomen, zu dessen Entstehung es verschiedene Theorien gibt.

Das Ende Juli aufgenommene Filmmaterial (siehe Video oben) zeigt die ungewöhnlichen Wolken, die an flauschige Wattebällchen oder an Brüste erinnern. Der Name Mammatus-Wolke leitet sich übrigens vom lateinischen Wort mammatus ab, das so viel wie brustartig bedeutet. Diese kurzlebige Wolkenart wird gelegentlich auf der Rückseite von Gewittern beobachtet und verschwindet meist nach nur zehn bis 15 Minuten.

Wie die beutelartigen Ausformungen an der Unterseite von Wolken entstehen, dazu gibt es verschiedene Theorien. Der bekannteste Erklärungsversuch besagt, dass Mammatus-Wolken durch Verdunstungsvorgänge an der Unterseite von Wolken entstehen. Daraufhin drücken sich Luftmassen nach unten und formen die beutelförmigen Wolken aus.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol