24.07.2021 13:05 |

Bausünden beseitigen

Buberlemoos soll saniert & Naturparadies werden

Das vermeintlich geplante „Lagunenprojekt“ rund um das Buberlemoos in Pörtschach - die „Krone“ berichtete darüber - entpuppt sich als Naturschutzvorhaben. Die „Krone“ hat jetzt mit einem der Grundstückseigentümer gesprochen, der die Welt nicht mehr versteht ob der heftigen Diskussionen seitens der grünen Gemeinderätin. Konkret sollen sogar „Bausünden“ der Vergangenheit beseitigen werden.

„Das Buberlemoos in seiner jetzigen Form ist keineswegs ein ökologisch wertvolles Feuchtgebiet. Unter der Erdschicht befindet sich eine Mülldeponie, in der Autobahnabraum, Asphalt und Hausmüll deponiert wurden“, betont der Grundstückseigentümer. Boden- und Grundwasseruntersuchungen hätten ergeben, dass aus dieser Deponie sogar kontaminiertes Wasser ins Grundwasser und in den See gelange und erst durch das Anlegen der Deponie in den 60er-Jahren wurde das vorher bestehende Seebecken zugeschüttet. Die jetzt geplante Sanierung durch kostspieliges Abtragen der Deponie samt fachgerechter Entsorgung entspreche daher einer Renaturierung.

Zudem würde der so wichtige Schilfgürtel zwischen Wasser- und Landfläche von 16 auf 600 Meter verlängert werden. Die Planung sieht 5000 Quadratmeter neue Schilfzonen in Form einer Insel sowie zusätzliche Wasserzonen und 4600 Quadratmeter neue Wasserflächen vor. Die Insel solle zum Vogelparadies - ohne Störung durch freilaufende Hunde -, unter Naturschutz gestellt, die Wasserfläche als Fischlaichgebiet und zum Jungfischaufzuchtgewässer erklärt werden.

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol