Bilanz für 2021

Landwirte befürchten dieses Jahr schlechte Ernte

Burgenland
21.07.2021 19:16
Die Burgenländische Landwirtschaftskammer lädt jedes Jahr Vertreter der Agrarmarkt Austria, des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, der Lagerhausgenossenschaften und des Landesproduktenhandels zur Erntebesprechung ein. Die Schätzung für 2021: Die Erntemenge wird deutlich unter der des Vorjahres liegen. Dabei sind die lokalen Unterschiede groß.

Der Ertrag wird burgenlandweit wohl etwa 13 Prozent weniger betragen als im Vorjahr. Das ist eine Schätzung, denn im Nordburgenland ist die Ernte fast vorbei, im Mittelburgenland ist man mittendrin, und im Süden wurde erst am Dienstag damit begonnen.

Während im Süden gerade mit der Ernte begonnen wurde, ist man im Norden fertig. Hier wird bereits das Stroh gepresst. Die Ertragseinbußen betragen im Norden 30 bis 40 Prozent. (Bild: Charlotte Titz)
Während im Süden gerade mit der Ernte begonnen wurde, ist man im Norden fertig. Hier wird bereits das Stroh gepresst. Die Ertragseinbußen betragen im Norden 30 bis 40 Prozent.

Während im Norden die Ernte bei Winterdurum und Winterweizen 30 bis 40 Prozent weniger beträgt, weil hier die Trockenheit ein großes Problem war, könnte es im Süden eine durchschnittliche Ernte werden - wenn das Wetter jetzt hält.

Zitat Icon

Während 2020 311.000 Tonnen geerntet worden sind, schätzt man heuer auf 270.000 Tonnen. Das ist schon ein eklatanter Unterschied

Landwirtschaftskammerpräsident Niki Berlakovich

Vizepräsident Werner Falb-Meixner, selbst Biobauer in Zurndorf, kann aus eigener Erfahrung berichten, was die Probleme bei der heurigen Ernte waren.

Kein Regen
„Von Ende Mai bis Mitte Juli fiel kein Regen. Beim Winterweizen bedeutet das ein Niederschlagsdefizit von 47 Prozent. Der Regen Mitte Juli kam für die Sommerkulturen zu spät, das heißt, nicht nur die Menge ist niedriger, auch die Qualität ist unter jener des Vorjahres“, erläutert er.

Beratungen als Schwerpunkt
Ein wichtiger Schwerpunkt der Landwirtschaftskammer sind Beratungen zu den Themen Klimawandel und Extremereignisse. Sie bietet den Bauern verschiedene Pakete an. Wichtig sei vor allem wassersparende und nachhaltige Bodenbearbeitung, Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit und Humusaufbau, erklären Nikolaus Berlakovich und Werner Falb-Meixner.

Basis für Ernährungssicherheit
Durch die gezielte Unterstützung der Kammer wird eine wichtige Basis für die Ernährungssicherheit mit regionalen Lebensmitteln geschaffen, was gerade in der heutigen Zeit essenziell ist. Zu finden sind die Beratungspakete auf der Homepage der Landwirtschaftskammer.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
15° / 27°
stark bewölkt
15° / 27°
bedeckt
14° / 28°
stark bewölkt
15° / 28°
wolkig
14° / 28°
bedeckt



Kostenlose Spiele